Leider zu wenig Zeit – Kangaroo Island (08. März 2014)

Da ein Trip nach Kangaroo Island sehr teuer ist, habe ich mich nur für eine Tagestour entschieden. Es geht morgens sehr früh in Adelaide los, denn mit dem Bus braucht man 2 Stunden zum Cape Jervis, von wo die Fähre um 9 Uhr abfährt. Um 10 Uhr geht dann schließlich die Bustour über die Insel los, die erste Station ist Seal Bay. Hier können wir am Strand die vielen süßen Seelöwen beobachten. Dann geht es weiter zu einem Bistro für die Mittagspause und im Anschluss besuchen wir den Koala Walk, ein kleines Stückchen Wald, wo niedliche Koalas in den Bäumen relaxen. Im Flinders-Chase-Nationalpark fahren wir zu den Remarkable Rocks („Bemerkenswerte Felsen“), die ihren Namen alle Ehre machen, sie sehen wirklich fantastisch aus. Nicht weit von hier entfernt bewundern wir auch den Admirals Arch, einen Felsbogen, um den herum sich viele Neuseeländische Seebären (von denen wir auch sehr viele in Neuseeland gesehen haben) tummeln. Dann geht es auch „schon“ zurück zur Fähre, die um 19:30 abfährt. Auf der Insel ist es wirklich wunderschön, da hat eine Tagestour leider nicht ganz gereicht, um viel zu sehen, das meiste hat man dann doch aus dem Bus heraus betrachtet, aber ich bin trotzdem froh, dass ich wenigstens kurz hier war. Kurz nach 22 Uhr bin ich dann wieder im Hostel.

Das Wetter ist super und die Seal Bay sieht toll aus.

Das Wetter ist super und die Seal Bay sieht toll aus.

Es macht so viel Spaß die ganzen Seelöwen zu beobachten.

Es macht so viel Spaß die ganzen Seelöwen zu beobachten.

IMG_2064

Ooh, von den kuscheligen Koalas kann man nie genug bekommen.

Ooh, von den kuscheligen Koalas kann man nie genug bekommen.

IMG_2075 IMG_2078

Ein kleines Känguru lässt sich beim Koala Walk auch blicken.

Ein kleines Känguru lässt sich beim Koala Walk auch blicken.

Die Remarkable Rocks sind wirklich zu bestaunen.

Die Remarkable Rocks sind wirklich zu bestaunen.

IMG_2091 IMG_2099 IMG_2102 IMG_2112 IMG_2124

Der Admirals Arch lässt sich durch das Gegenlicht leider schlecht ablichten.

Der Admirals Arch lässt sich durch das Gegenlicht leider schlecht ablichten.

IMG_2143

Die New Zealand Fur Seals, oder auch Seebären, habe ich schon in Neuseeland viel gesehen.

Die New Zealand Fur Seals, oder auch Seebären, habe ich schon in Neuseeland viel gesehen.

Sie sind aber immer noch supersüß und werden nicht langweilig.

Sie sind aber immer noch supersüß und werden nicht langweilig.

Die Landschaft hier ist einfach toll.

Die Landschaft hier ist einfach toll.

Advertisements

3 Gedanken zu „Leider zu wenig Zeit – Kangaroo Island (08. März 2014)

  1. Liebe Sophie, da läuft einem aber das Badewasser im Munde zusammen und dann noch die so überaus kompliziert gewordenen Steingefelse. natürlich auch die so geliebten Tierchen alle.
    Dass man solche Landschaft sehnsuchtsvoll betrachtet, ist doch zu verzeihen, oder ?
    Du hast sie jedenfalls genossen.
    Alles Liebe weiterhin und viel Spass mit Deinen Rackern
    Deine Christel und Opi Klaus

  2. Ich kann das so gut nachfühlen, die Sonne auf dem weißem Kalkstein, die Seeluft und tollen Ausblicke. Ein wirklich schönes Stück Erde.

  3. Papa hat gleich deine Fotos mit unseren verglichen. Und auch mir kamen vor Fernweh die Tränen. Wenn du mal Großverdiener wie deine Eltern bist, kannst du dir auch ein paar Tage auf so einer Insel leisten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s