Zurück am Anfang, wann geht es endlich weiter? – Melbourne (06. – 20. Januar 2014)

Neriman ist einfach so lieb, ganze zwei Wochen dauert es, bis wir endlich unser Auto verkaufen und ich kann solange bei ihr wohnen. Isabell und ich stellen Online-Anzeigen für das Auto auf verschiedene Seiten und verteilen Flyer in den Hostels. Wir treffen uns einige Male mit interessierten Backpackern, die sich aber alle noch weiter umschauen wollen. Dann endlich melden sich zwei Belgier, die uns das Auto schließlich am 18. Januar abkaufen.

Innerhalb der zwei Wochen treffe ich mich einige Male mit Isabell in der Stadt, zweimal gehen wir auch an den Strand in St. Kilda. In der zweiten Woche ist es drei Tage hintereinander so richtig heiß, über 45 Grad. Ich verlasse das Haus zwei Tage lang einfach gar nicht, gehe dann aber am dritten Tag mit Isabell in das National Sport Museum und wir machen eine Führung durch das MCG (Melbourne Cricket Ground), das Stadion wird für Cricket und Football sowie für verschiedene Events genutzt. Als ich das Haus verlasse, fühlt es sich sofort so an, als würde ich am ganzen Körper brennen. Die Sonne knallt auf mich herab und mir bläst die ganze Zeit heiße Luft ins Gesicht, das ist schon ein besonderes, aber sehr unangenehmes Erlebnis. Die Führung im Stadion ist sehr gut, passt ja auch zu unserer Sportmanagementausbildung, und im Museum gibt es auch einige interessante Dinge zu betrachten und Fakten zu erlernen.

Der Strand in St. Kilda.

Der Strand in St. Kilda.

Ein altmodisches Kino in dem Stadtteil, wo Neriman arbeitet.

Ein altmodisches Kino in dem Stadtteil, wo Neriman arbeitet.

In dem riesigen MCG ist Platz für bis zu 100.000 Leute.

In dem riesigen MCG ist Platz für bis zu 100.000 Leute.

In zwei riesigen Schuhen (einer ist von Ian Thorpe) trage ich die olympische Fackel.

In zwei riesigen Schuhen (einer ist von Ian Thorpe) trage ich die olympische Fackel.

In dem Sportmuseum kann man echt viel ausprobieren.

In dem Sportmuseum kann man echt viel ausprobieren.

In der Stadt sind gerade überall bunt verzierte Klavier aufgestellt und man kann von Kindergeklimper bis zu beeindruckenden Spielern (wie mich :P) alles hören.

In der Stadt sind gerade überall bunt verzierte Klavier aufgestellt und man kann von Kindergeklimper bis zu beeindruckenden Spielern (wie mich :P) alles hören.

IMG_0263 IMG_0278

In dem berühmten Casino haben wir uns auch ein bisschen umgesehen.

In dem berühmten Casino haben wir uns auch ein bisschen umgesehen.

Am Federation Square ist Public Viewing der Australian Open.

Am Federation Square ist Public Viewing der Australian Open.

Am nächsten Tag gehe ich unter dem Federation Square noch in ein kleines Museum, wo es gerade eine Ausstellung über die Geschichte der Musikvideos gibt. Die ist echt super interessant und gefällt mir richtig gut, es werden an vielen Bildschirmen verschiedene Musikvideos abgespielt, ich wusste gar nicht, was für geniale und kreative Videos es gibt. Nur mal ein Beispiel: Für ein Video von den White Stripes wurde die Band beim Spielen des Songs „Fell in Love with a Girl“ gefilmt, dann wurde die Qualität so lange heruntergerechnet, bis man die übrigen Pixel mit Legosteinen nachbauen konnte. Das haben sie dann Bild für Bild auch gemacht und tadaaa.. ein wirklich kreatives Musikvideo.

Als wir das Auto nun endlich verkauft haben, kann ich meinen Flug nach Neuseeland buchen, am 21. Januar geht es nach Auckland, ab sofort bin ich wohl auf mich allein gestellt. Darauf bin ich schon ganz gespannt, aber auch ein bisschen traurig. Am Montag treffe ich mich nochmal mit Isabell und wir verabschieden uns, vielleicht sehen wir uns erst in Deutschland wieder. Sie bleibt erstmal in ihrer Gastfamilie und will nach einem Job in Melbourne suchen. Neriman und Ray laden mich zum Abschied sogar nochmal zum Essen, obwohl es eigentlich andersherum sein müsste, aber sie lassen mich nicht. Den beiden hab ich wirklich viel zu verdanken.

Advertisements

3 Gedanken zu „Zurück am Anfang, wann geht es endlich weiter? – Melbourne (06. – 20. Januar 2014)

  1. Jetzt hast Du Dich selbst überholt, ja ja, die Zeit rast so davon !
    Man möchte alle Sehenswürdigkeiten bewundernd kommentieren.
    das heben wir uns aber für zu Hause auf.
    Glückwunsch zu deiner Gelassenheit beim Autoverkauf.
    Damals stand ja dann das schon Wiedersehen mit Mama und Papa auf dem Plan.
    Viel Spass noch mit den Kindern, bleib gesund und sei herzlich gedrückt von
    Deiner Christel und Opi Klaus

  2. Wie viel Geld hast du denn beim Klavierspielen eingesammelt? Ich hoffe es war für die Zuhörer erträglich. 😎

  3. Du gibst wirklich eine gute Figur jeweils ab, hast dich selbst übertroffen. Weiter so.
    Jaja, die Hitze in Melbourne, kann ich sehr gut nachvollziehen, in der Hölle muss es ähnlich sein. Darum lieber in den Himmel, gelle?
    Ist komisch, davon zu lesen, dass unser gemeinsamer Urlaub noch bevorsteht. Ich packe schon mal, ja?
    Habe ja wieder einiges aus deinem Bericht gelernt. Danke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s