Puuh, ist das anstrengend – Newcastle, Blue Mountains (27.-28. Dezember 2013)

Am Vormittag gehen wir in Port Macquarie in das Koalakrankenhaus. Hier werden die Koalas gesundgepflegt, die z. B. Opfer von Buschbränden sind oder angefahren wurden. Wir sehen ein paar knuddelige Koalas und ich lese mir einige interessante Geschichten durch, wie sich schon fast verlorene Tiere wieder vollkommen erholt haben und in ihre natürliche Umgebung zurückgebracht werden konnten. Anschließend fahren wir weiter nach Newcastle, wo wir bei einem Couchsurfer bleiben können. Er und sein viel bewohntes Haus machen aber einen leicht merkwürdigen Eindruck und die Stadt reizt uns auch nicht besonders. Wir entschließen uns daher, heute doch schon weiter nach Katoomba in die Blue Mountains zu fahren. Nachdem wir ein bisschen durch Newcastle geschlendert sind, geht es also weiter. Da kein Hostel mehr frei ist, dürfen die Jungs heute Nacht unser Zelt einweihen (es fehlen wohl die Heringe, das Zelt bleibt aber trotzdem stehen). Isabell und ich fahren eine Schotterstraße etwas außerhalb entlang, wo wir auch schon hier und dort einigen Campervans begegnen und stellen uns ebenfalls in eine Bucht mit Aussicht auf die Berge. Zum ersten Mal wird es nachts kalt, sodass wir uns richtig in die Schlafsäcke kuscheln müssen. Ist aber mal eine ganz nette Abwechslung.

Ein Koala im Krankenhaus.

Ein Koala im Krankenhaus.

Diese Insekten machen extrem laute, grillenähnliche, Geräusche, die schon fast unterträglich sind.

Diese Insekten machen extrem laute, grillenähnliche, Geräusche, die schon fast unterträglich sind.

Newcastle von einem kleinen Turm.

Newcastle von einem kleinen Turm.

Am nächsten Morgen halten wir auf dem Weg zur Toilette ständig an, um kurz den Ausblick auf die Blue Mountains abzulichten, man weiß ja nie, ob es noch besser wird (wird es aber).

Diesem wunderschönen Exemplar von Papagei begegnen wir am Morgen einige Male.

Diesem wunderschönen Exemplar von Papagei begegnen wir am Morgen einige Male.

Wow, die Aussicht ist von hier schon super.

Wow, die Aussicht ist von hier schon super.

Nachdem wir gegen halb neun Daniel und Lukas eingeladen haben, geht es zu den Three Sisters, einer aufällige Felsformation, die wir von der Aussichtsplattform betrachten. Anschließend fahren wir ein Stück weiter und machen eine etwa dreistündige Wanderung durch die Berge. Wir sind so froh, dass wir schon so früh losgelaufen sind, denn es ist heiß und verdammt anstrengend. Ständig geht es steil bergauf oder -ab und wir schwitzen uns zu Tode. Dafür werden wir andauernd mit atemberaubenden Aussichten und toller Natur belohnt. Später setzen wir uns in einen Park und nutzen die öffentlichen Grills zum Hackfleischbraten und essen leckere Wraps (werden aber leider von sehr vielen Fliegen belästigt und können es nicht so richtig genießen). Wir fahren schließlich nochmal zu den Three Sisters, weil wir noch Zeit haben und laufen hier noch ein kurzes Stück direkt zu den Felsen hinunter. Auch von hier ist die Aussicht der pure Wahnsinn. Später chillen wir noch ein bisschen in Katoomba und beenden den Tag glücklich und zufrieden.

Die Three Sister sehen einfach toll aus.

Die Three Sister sehen einfach toll aus.

SAM_1107

IMG_9374 IMG_9378 IMG_9387

Zum Glück mussten wir solche Leitern nur bergab gehen, war schon anstrengend genug.

Zum Glück mussten wir solche Leitern nur bergab gehen, war schon anstrengend genug.

SAM_1169 IMG1501

Advertisements

2 Gedanken zu „Puuh, ist das anstrengend – Newcastle, Blue Mountains (27.-28. Dezember 2013)

  1. Oh man, die Blue Mountains. Unbeschreiblich. Ihr hättet noch viel mehr machen können….Na gut, es war heiß, bei mir damals nicht so. Diese Papierbäume sind doch auch beeindruckend, gelle? Wie waren denn die Folgen der üppigen Buschbrände zuvor?

  2. Liebe Sophie,
    wir danken Dir wieder und werden immer gespannter auf den (noch fernen) mündlichen Bericht.
    Ich glaube, dass das noch interessanter wird.
    Liebste Grüße und alles Gute, Deine
    Christel und Opi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s