Wasserfälle, Seen, Regenwald – Atherton Tablelands (03.-05. Dezember 2013)

Am Dienstag geht es weiter nach Atherton. Unterwegs fahren wir den Millaa Millaa Circuit entlang, bei dem wir drei tolle Wasserfälle zu sehen bekommen. Zuletzt kommen die Millaa Millaa Falls, wo wir sogar durchschwimmen können, das Wasser ist zwar eiskalt, aber so unter einem Wasserfall entlang zu schwimmen ist schon ein ziemlich cooles Gefühl. Danach fahren wir noch zu den Millstream Falls und anschließend zu Wayne, unserem Couchsurfer für die nächsten zwei Nächte. Er betreibt eine biologisch-dynamische Farm, hat einen riesigen, schönen Garten und einen niedlichen Hund. Er sagt uns, dass ein Platypus (Schnabeltier) in nahgelegenen Fluss lebt, wo wir dann noch hingehen und nach einer Weile warten sogar ein süßes Platypus zu sehen bekommen. Als wir abends nichtsahnend im Wohnzimmer sitzen, hören wir auf einmal ein sehr lautes Geräusch von draußen und müssen feststellen, dass unsere Autohupe von ganz alleine angesprungen ist und nicht mehr ausgeht. Der Nachbar Clive klemmt erstmal die Batterie für uns ab und wir wollen am nächsten Tag nochmal nachschauen.

Die Ellinjaa Falls.

Die Ellinjaa Falls.

Die Zillie Falls.

Die Zillie Falls.

Die Millaa Millaa Falls, in der Regenzeit sind sie eindrucksvoller, wie wir auf vielen Fotos gesehen habe.

Die Millaa Millaa Falls, in der Regenzeit sind sie eindrucksvoller, wie wir auf vielen Fotos gesehen habe.

IMG_8079

Ich bin unter dem Wasserfall.

Ich bin unter dem Wasserfall.

IMG_8104

Die Millstream Falls.

Die Millstream Falls.

Die süßen Hündin von Wayne.

Die süße Hündin von Wayne.

Das Platypus ist kaum zu erkennen.

Das Platypus ist kaum zu erkennen.

Als wir morgens die Batterie wieder anschließen, geht die Hupe leider wieder los. Wayne ist schon weg und Clive hat leider auch keine Ahnung von Autos, er ist aber so nennt und bringt uns zum Eacham See, wo wir heute hinfahren wollten, und holt uns auch später wieder von dort ab. Der See ist in einem Vulkankrater entstanden und unglaublich schön, das Wasser ist sehr klar und erfrischend. Wir verbringen dort drei Stunden und werden dann von Clive abgeholt. Den Rest des Tages liegen wir in der Sonne im Garten. Abends kommt Wayne mit ganz viel Kohl nach Hause und fragt, ob wir ihm beim Sauerkraut zubereiten helfen können. Vorher stöpselt er noch unsere Hupe ab, sodass wir das Auto jetzt wieder benutzen können. Dann verbringen die nächsten Stunden mit Kohl schneiden, würzen und mixen. Das kommt dann alles in einen großen Behälter. Zum Abendessen probieren wir von schon fertigem Sauerkraut, es schmeckt furchtbar, viel zu salzig und überhaupt gar nicht wie unser deutsches Sauerkraut.

Der Garten von Wayne.

Der Garten von Wayne.

IMG_8130

Das Haus wird vom Hund beschützt.

Das Haus wird vom Hund beschützt.

Der Eacham See.

Der Eacham See.

IMG_8139

Wir machen Sauerkraut. Isabell schneidet...

Wir machen Sauerkraut. Isabell schneidet…

...und ich würze und mixe.

…und ich würze und mixe.

Am 5. Dezember gibt es noch einmal total leckeres Obst zum Frühstück und dann geht unsere Reise weiter durch die Atherton Tablelands. Wir umrunden den Lake Tinaroo und sehen unterwegs den Curtain Fig Tree und viele schöne Landschaften. Wir kommen bei Sonnenuntergang in Port Douglas an, finden aber kein Toilettenhaus mit Dusche und fahren nach Mossman. Hier gibt es leider auch keine Dusche, aber wir bleiben dann trotzdem hier und schlafen mal wieder im Auto.

Das super leckere Obstfrühstück.

Das super leckere Obstfrühstück.

Der Curtain Fig Tree...

Der Curtain Fig Tree…

...entsteht wie hier beschrieben.

…entsteht wie hier beschrieben.

Ein weiterer gigantischer Baum, den man betreten konnte.

Ein weiterer gigantischer Baum, den man betreten konnte.

Die Weihnachtsgefühle halten sich bisher noch in Grenzen.

Die Weihnachtsgefühle halten sich bisher noch in Grenzen.

Von unterwegs haben wir tolle Ausblicke.

Von unterwegs haben wir tolle Ausblicke.

IMG_8238 IMG_8243 IMG_8250

Der Himmel in Port Douglas.

Der Himmel in Port Douglas.

IMG_8279

Advertisements

Ein Gedanke zu „Wasserfälle, Seen, Regenwald – Atherton Tablelands (03.-05. Dezember 2013)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s